TV-Empfangssysteme 2017-05-26T11:06:15+00:00

TV-Empfangssysteme

Satellitenanlage

Der TV-Empfang über Satellit erfreut sich besonders in ländlichen Gebieten großer Beliebtheit, da kein vorhandener Kabelanschluss verfügbar ist. Zum Empfang von Satellitenrundfunk über Fernsehsatelliten ist eine Parabolantenne und ein Satellitenrundfunkempfänger (Receiver) notwendig. Die Satellitenantenne wird hierbei nach dem gewünschten Satelliten ausgerichtet. Rundfunkprogramme für Mitteleuropa werden beispielsweise von den Astra- oder Eutelsat-Satelliten ausgestrahlt. Es gibt auch SAT-Anlagen, die Programme mehrerer Satelliten empfangen können, so genannte Multifeedanlagen. Je nach Anzahl der Endgeräte und gewünschter Erweiterbarkeit planen wir Ihre SAT-Anlage individuell. Die optisch eher nicht so ansprechende SAT-Schüssel mit einmaligen, mittlerweile recht geringen Anschaffungskosten hat den Vorteil, dass keine monatlichen Gebühren wie z.B. beim Kabelanschluss, anfallen. Die Anzahl der übertragenen Sender ist beim Satellitenfernsehen im Vergleich zu anderen Empfangsarten am größten.

Neben der Neuinstallation übernehmen wir auch die Reparatur und die Wartung Ihrer SAT-Anlage. Mittels unserer Messtechnik können wir Standortbestimmungen, Einmessung und Fehlersuche durchführen.

Digitales Fernsehen über Satellit

Der digitale Fernsehempfang über eine Satellitenantenne ermöglicht den Empfang von mehreren Tausend Fernsehprogrammen,  überwiegend kostenlos.

Digitales Antennenfernsehen DVB-T

Der konventionelle, analoge öffentlich rechtliche Fernsehempfang über eine terrestrische Antennenanlage wurde 2009 in Deutschland  abgeschaltet. Die Umstellung auf den Nachfolger, das digitale Antennenfernsehen DVB-T, wurde bis 2008 in Deutschland durchgeführt. DVB-T ist die Abkürzung für „Digital Video Broadcasting – Terrestrial“ („digitale Videoübertragung über Antennenfernsehen“). Die DVB-T-Abdeckung von öffentlich rechtlichem Fernsehen ist in Deutschland recht gut, private Sender kann man nur in großen Ballungszentren empfangen. Eine Empfangsprognose für Ihr Gebiet können sie z. B. auf dem Portal „Überallfernsehen“ einsehen.

DVB-T2

Unter dem Begriff DVB-T2 wurde im Jahr 2008 ein Nachfolgestandard festgelegt. Mit diesem Standard ist unter anderem eine höhere Anzahl von Programmen in besserer Qualität möglich. DVB-T2 ist nicht kompatibel zu DVB-T, weshalb ein DVB-T-Gerät in der Regel keine DVB-T2-Signale empfangen kann. Die Umstellung ist ab März 2017 zunächst in Ballungsgebieten und bis 2019 bundesweit geplant. Ein Großteil des alten DVB-T-Angebots wird dann enden. DVB-T2-Signale können mit Hilfe von externen Empfangsgeräten mit den meisten bestehenden Fernsehgeräten empfangen werden.

Kabelanschluss

Ein Kabelanschluss ist nur dort möglich, wo ein Kabelnetzbetreiber sein Netz installiert hat. Das Programmangebot ist gegenüber dem Satellitenfernsehen etwas kleiner und kostenpflichtig. Je nach Anbieter kann man einen anderen Leistungsumfang für sein Fernsehprogramm wählen, z. B. analoger und digitaler Empfang, Anzahl der HD Sender, kostenpflichtige Zusatzsender oder Video On Demand. Die meisten Kabelanbieter bieten außerdem eine Reihe weiterer Services an, wie z. B. Internetanschluss und Telefonie in einem Produktpaket. Der Kabelanschluss ist in der Regel im Erdreich verlegt, so dass sich der Kabel-Hausanschluss meist im Keller befindet. Von dort erfolgt die Verteilung im Gebäude über Koaxialkabel.

Analoger Kabelanschluss

Noch besteht die Möglichkeit, bei einigen Anbietern analoges Kabelfernsehen zu bestellen. Dies wird aber voraussichtlich nur bis ca. 2018 der Fall sein. Für den Empfang analoger Sender und Radioprogramme sind keine weiteren Geräte notwendig. Das Fernseh- bzw. Radiogerät wird einfach mit der Kabel-Anschlussdose verbunden.

Digitaler Kabelanschluss

Beim digitalen Kabel TV ist ein entsprechender Receiver notwendig, der am Fernsehgerät angeschlossen wird. Je nach Anbieter gibt es hier auch verschiedene Geräteausführungen, z. B. mit oder ohne Aufnahmefunktion. Man kann auch nur ein so genanntes CI-Modul vom Anbieter nehmen und den Receiver separat kaufen.

Wir beraten Sie gern!

Gemeinsam planen wir die passende Lösung für Ihren Rundfunk- und Fernsehempfang. Wir installieren diese zukunftssicher nach Ihren Wünschen und begleiten Sie von der Planung über die Installation bis hin zur Wartung. Egal ob Sie eine komplette Neuanlage oder eine Erweiterung bzw. Modernisierung ihrer bestehenden Anlage wünschen.

Kontaktieren Sie uns.

 

Kontakt

Dennis Luft
Elektrotechnikermeister
An der Lanterbeck 19
45357 Essen
Tel.: 0201 / 8066924-0
Fax.: 0201 / 8066924-2
info@elektrotechnik-luft.de
Montag bis Freitag
07:30 Uhr bis 18:00 Uhr